Legilimens !!

27 07 2007

Tut mir leid, etwas verspätet, aber letzendlich kommt sie doch noch: Meine erste Film-Rezension. Und auch noch über DEN Blockbuster dieses Sommers/Jahres (Für die meisten zumindestens). Direkt am Tag der Premiere(11.07.2007) wars dann so weit: Die kleine Katja durfte ihn sehen, den fünfen Teil der Harry Potter Saga. Mit Popcorn und Cola Light (!!^^) bewaffnet, gings dann für 138 Minuten in die Welt des Zauberjungen.

 

Inhalt:
Harry Potter, der Junge, der überlebte, ist nun schon seinem fünften Schuljahr an der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Sein Leben wurde ihm von Anfang an nicht leicht gemacht, doch dieses Jahr kommt richtig Dicke: Das Ministerium für Zauberei will ihm einfach nicht glauben, dass Du-weißt-schon-wer, sprich: Voldemort, zurück ist. Während das Ministerium also damit beschäftigt ist, die Wahrheit zu vertuschen, ruft Dumbledore kurzerhand den Orden des Phoenix zurück ins Leben. Jene Zauberervereinigung, die schon beim ersten Kampf Lord Voldemort Einhalt geboten hat. Während sich die „älteren“ Zauberer um den Orden des Phoenix kümmern, plagt Harry ein ständig wiederkehrender Albtraum, die Sorge, dass er nichts effektives tun kann gegen Voldemort und zu guter letzt: Die Liebe. So gründen Harry,Hermine und Ron „Dumbledore’s Armee“, eine Schülervereinigung, die in Verteidigung gegen die dunklen Künste lehrt. Der Lehrer kann nur einer sein: Harry. Aber eine Person macht dieses Jahr allen auf Hogwarts das Leben zur Hölle: Professor Umbridge, Untersekretärin des Ministers Fudge. Sie will altertümliche Lehrmethoden wieder einführen und die „desaströsen“ Zustände von Hogwarts beseiteigen. So ist ein weiteres spannendes Jahr von Harry Potter und seinen Freunden in der Welt der Zauberei vorprogrammiert.

 

Meine Meinung:
Also, als erstes zu den Kritikpunkten: Es fehlt sehr viel aus dem Buch, z.B. Quidditch oder Harry’s Liebelei mit Cho Chang alias Katie Leung. Es ist wahrscheinlich auch zeitweise sehr schwer, für nicht-Buch-Leser, die Zusammenhänge nachzuvollziehen. So, genug gelästert. Abgesehen von der nicht komplett verfilmten Story ( Wäre bei über 1000 Seiten auch etwas schwierig^^), ist der Film DER Blockbuster des Jahres. Wenns nach mir ginge 😉 David Yates hat den Film zu einem echt düsteren Movie, aber auch zu einem kleinen „Pubertätsdrama“ gemacht. Harry und seine Freunde durchleben die schlimmste schönste Zeit ihres Lebens. Liebe, Familie und Freunde spielen eine große Rolle abseits des Schlachtfeldes, auf dem Lord Voldemort und seine Todesser schon auf Harry lauern. Sehr toller Film, ohne Zweifel. Für jeden zu empfehlen, der schon immer mal Wissen wollte, was Legilimens, Alohomora oder Lumos heißt und wo man Kreaturen trifft, die in unserer Muggelwelt nicht existieren. Und zu guter letzt: Ein Zauberstabkampf, der einem Laserschwertkampf bei Star Wars in nichts nachsteht 😉

Advertisements

Aktionen

Information

One response

27 07 2007
D’oh!… « .Life thru a lens <

[…] thru a lens < The true life seen thru a Canon EOS 400 D « Mal wieder.. Legilimens !! » D’oh!… Juli 25th, 2007 Ich war heute zum dritten Mal im neuen Harry Potter […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: