Weeeeeeer wohnt in ’ner Ananas ganz tief im Meer?

5 08 2008

Sie ist endlich mein. Die SpongeBobBox Teil 1 🙂 Hihi. Wunderbar.
Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us





Lang ist es her

11 02 2008

Zwischen meinem letzen Eintrag und dem heutigen liegen schon einige Tage. Ziemlich viel zu tun in letzer Zeit 😉 Muss mich um meine berufliche Zukunft kümmern und sowas alles ^^

Nun ja momentan lese ich „Krabat“ um von dem ganzen Stress etwas Abstand zu bekommen. Ein sehr gutes Buch, wie ich finde. Sollte man auf jeden Fall einmal gelesen haben.

Des weiteren habe ich am Freitag bei meiner besseren Hälfte zum ersten mal „Planet Erde“ auf Blu-Ray gesehen. Ich war einfach nur überwältigt. Diese Bilder sind einfach fantastisch, nicht zuletzt durch das Blu-Ray Format. Jeder der die Möglichkeit hat, sollte mal reinschauen.

So nun weiter an den Schulkram 😉 Und alles andere.





Konsuuuuuum !

8 01 2008

Na ja da habe ich letze Woche, wie vielleicht viele unter euch, bei der 25% Aktion bei Saturn zugeschlagen. Zeitgleich fielen die Preise der Blu-Rays bei Amazon sehr stark, so dass ich dort auch zugreifen musste 😉 Und hier die Ergebnisse :
Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

Edit: Preise der Blu-Rays fielen, trotz des angekündigten Wechsels von Warner Bros. zum Blu Ray Lager 😉





Schaaatz, ich will auch so einen !

29 12 2007

Mit dem Spruch bin ich am Donnerstag aus dem Kino gegangen, denn ich habe Alvin & die Chipmunks gesehen 🙂 Supergeil. Das war eine meiner Lieblingssendungen als ich noch kleiner war ^^

Die Story ist so simpel wie wundertoll: Die drei Chipmunks Alvin, Simon und Theodore kommen vom Wald in die Großstadt, als ihr Baum gefällt und als Weihnachtsbaum in einer Plattenfirma geschmückt wird. Sie hüpfen kurzerhand in den Muffinkorb von Dave Seville, dem erfolglosen Songwriter. Und von da an stellen sie seinen Alltag auf den Kopf. Bis zu dem Moment, in dem Dave das Gesangstalent der drei Chipmunks erkennt.

Haaaach süüüüüß wie eh und jeh. LOOOOS alle rein da 😀





Le Tango de Roxanne

19 10 2007

Anfang des Jahres habe ich, zugegebenermaßen, zum ersten Mal „Moulin Rouge“ gesehen. Aber da ich ein Freund von vielen anderen Musicals bin, isses sofort in mein ‚Lieblingsmusical und -film‘ – Repertoire eingegangen. Und das unten ist eine meiner Lieblingsszenen. So viele Gefühle, so viel Leidenschaft. UND ein singender, gutaussehender Ewan McGregor 🙂 ( der auch einer meine abosluten Lieblinge vor der Kamera ist) Na ja seht selbst:





You’re beautiful

4 09 2007

So hieß die erste Single von Durchstarter James Blunt. Nun bringt er schon sein zweites Album raus und das wird euch nicht vorenthalten: Am 12. September um 20h zeigt Cinemaxx (in ausgewählten Kinos) einen Film von und mit James Blunt.

..exklusive Deutschland Premiere der James Blunt Do­kumen­tation Return to Kosovo sowie auf exklusive Bilder vom Showcase auf Ibiza, Making of ’s der Videos 1973, High und You’re Beautiful, Mitschnitte des umjubelten BBC-Konzerts in London und vieles mehr“

So beschhreibt der Veranstalter Cinemaxx das ganze. Hört sich sehr interessant an.  Ich würd gerne hin, aber ich fliege leider  an diesem Tag nach Dublin auf Kursfahrt.





Legilimens !!

27 07 2007

Tut mir leid, etwas verspätet, aber letzendlich kommt sie doch noch: Meine erste Film-Rezension. Und auch noch über DEN Blockbuster dieses Sommers/Jahres (Für die meisten zumindestens). Direkt am Tag der Premiere(11.07.2007) wars dann so weit: Die kleine Katja durfte ihn sehen, den fünfen Teil der Harry Potter Saga. Mit Popcorn und Cola Light (!!^^) bewaffnet, gings dann für 138 Minuten in die Welt des Zauberjungen.

 

Inhalt:
Harry Potter, der Junge, der überlebte, ist nun schon seinem fünften Schuljahr an der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Sein Leben wurde ihm von Anfang an nicht leicht gemacht, doch dieses Jahr kommt richtig Dicke: Das Ministerium für Zauberei will ihm einfach nicht glauben, dass Du-weißt-schon-wer, sprich: Voldemort, zurück ist. Während das Ministerium also damit beschäftigt ist, die Wahrheit zu vertuschen, ruft Dumbledore kurzerhand den Orden des Phoenix zurück ins Leben. Jene Zauberervereinigung, die schon beim ersten Kampf Lord Voldemort Einhalt geboten hat. Während sich die „älteren“ Zauberer um den Orden des Phoenix kümmern, plagt Harry ein ständig wiederkehrender Albtraum, die Sorge, dass er nichts effektives tun kann gegen Voldemort und zu guter letzt: Die Liebe. So gründen Harry,Hermine und Ron „Dumbledore’s Armee“, eine Schülervereinigung, die in Verteidigung gegen die dunklen Künste lehrt. Der Lehrer kann nur einer sein: Harry. Aber eine Person macht dieses Jahr allen auf Hogwarts das Leben zur Hölle: Professor Umbridge, Untersekretärin des Ministers Fudge. Sie will altertümliche Lehrmethoden wieder einführen und die „desaströsen“ Zustände von Hogwarts beseiteigen. So ist ein weiteres spannendes Jahr von Harry Potter und seinen Freunden in der Welt der Zauberei vorprogrammiert.

 

Meine Meinung:
Also, als erstes zu den Kritikpunkten: Es fehlt sehr viel aus dem Buch, z.B. Quidditch oder Harry’s Liebelei mit Cho Chang alias Katie Leung. Es ist wahrscheinlich auch zeitweise sehr schwer, für nicht-Buch-Leser, die Zusammenhänge nachzuvollziehen. So, genug gelästert. Abgesehen von der nicht komplett verfilmten Story ( Wäre bei über 1000 Seiten auch etwas schwierig^^), ist der Film DER Blockbuster des Jahres. Wenns nach mir ginge 😉 David Yates hat den Film zu einem echt düsteren Movie, aber auch zu einem kleinen „Pubertätsdrama“ gemacht. Harry und seine Freunde durchleben die schlimmste schönste Zeit ihres Lebens. Liebe, Familie und Freunde spielen eine große Rolle abseits des Schlachtfeldes, auf dem Lord Voldemort und seine Todesser schon auf Harry lauern. Sehr toller Film, ohne Zweifel. Für jeden zu empfehlen, der schon immer mal Wissen wollte, was Legilimens, Alohomora oder Lumos heißt und wo man Kreaturen trifft, die in unserer Muggelwelt nicht existieren. Und zu guter letzt: Ein Zauberstabkampf, der einem Laserschwertkampf bei Star Wars in nichts nachsteht 😉